Im Folgenden werde ich mit Ihnen teilen, was ich als die obere sein 5 Online-Arbeitsplätze für Jugendliche. Es gibt viele andere Möglichkeiten für Jugendliche, um online Geld zu verdienen, aber ich wählte diese 5 denn sie bieten eine Vielzahl von Optionen, und jeder eine unterschiedliche Menge an Geschick und Hingabe nimmt.

Egal wie viel sich der Kurs bewegt: Wenn sich der Kurs des Basiswertes in die richtige Richtung bewegt, verdienen Sie eine vorher festgelegte Summe, wenn Sie mit Ihrer Prognose falsch liegen, erhalten Sie eine vorher festgelegte Summe.

Die nächste Herausforderung ist es die Leute auf deine Landingpage zu leiten. Mit einer Landingpage schaffst du es natürlich nicht in die Suchmaschinen, deshalb musst du aktiv dafür sorgen, dass deine Zielgruppe auf deine Seite findet und das geht in diesem Fall nur über Werbeanzeigen zum Beispiel bei Facebook oder Google.

Geh in lokale Geschäfte und frage nach Teilzeitjobs. Bei vielen Jobs gibt es ein Mindestalter, um zu arbeiten, in Deutschland meist ab 15. Manchmal findest du aber auch Arbeit im örtlichen Super- oder Baumarkt.

Du willst wirklich, wirklich etwas verändern in deinem Leben, willst dein Einkommen steigern, über das gesamte Online- Marketing, bist bereit die 3 Regeln zum Erfolg, zu lernen und auszubauen? Dann findest du bei uns alles was du brauchst um deinen Erfolg zu steigern.

Genauso ist es mit dem dem Online Business. Klar musst du am Anfang viel lernen und du es wird dauern bist du dein erstes Geld verdient hast. Aber wenn du dran bleibst, wird sich irgendwann auch der Erfolg einstellen. Die drei Schwerpunkte im Bereich Online Business sind dabei:

Infoprodukte kreiren; Die Kategorie der Infoprodukte hatten wir eben schon in der Negativliste. Dort ging es um Bücher und DVDs, die schnellen Reichtum, ohne Fleiß versprechen. Darum geht es hier nicht. Wer jedoch ein Experte in einem bestimmten Gebiet ist, sollte abwägen, ob ein Markt für dieses Fachwissen vorhanden ist. Nehmen wir an, Bernd ist Informatiker und Aquarium-Liebhaber. Innerhalb der letzten Jahre hat er sein Aquarium um diverse IT-Messsyteme und eine Smartphonesteuerung erweitert. Zwar gibt es Aquaristik-Bücher und auch IT-Bücher, aber keines, welches beide Themen vereint behandelt. Bernd stellt fest, dass alle seine Online-Kontakte im Aquaristik-Forum von seinem Aquarium begeistert sind. Bernd schreibt nun Baupläne, ein E-Book und Kauflisten zusammen und erstellt eine Videoanleitung zum Nachbau seines Aquariums. Hiermit hat Bernd a) ein Infoprodukt geschaffen und b) eine Nische gefunden, in der Bedarf besteht. Da es keine Alternativen gibt, kann Bernd sein Produkt für 99€ verkaufen und findet trotzdem Käufer. Einmal erstellt, entstehen Bernd nur geringe Folgekosten. Der größte Anbieter für Infoprodukte im deutschsprachigen Raum ist Digistore24. Dieser übernimmt als Marktplatz die Zahlungsabwicklung und bietet die Möglichkeit, recht einfach Werbetreibende zu finden, die das eigene Infoprodukt (gegen eine freidefinierbare Marge) bewerben.

Plattformen wie Fernarbeit.net vermitteln solche virtuellen Helfer, die sich nicht auf klassische Tätigkeiten einer Sekretärin beschränken müssen. Von der permanenten Erreichbarkeit zu Bürozeiten über die Terminvereinbarung bis zur Verwaltung von Spesen und Dokumenten reicht das Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten. Meistens besteht eine offizielle Postadresse des Einzelunternehmens, die gesendete Post wird anschließend an die virtuelle Sekretärin weitergeleitet.

Die Teilnahme als Proband findet nicht online, sondern über ein oder mehrere Tage unter Aufsicht in einem Labor statt. Je nach Testreihe erreicht der Verdienst mehrere Hundert oder sogar Tausend Euro. Jedem Teilnehmer sollte dennoch bewusst sein, welche Risiken bei der Einnahme von bislang nicht zugelassenen und großflächig am Menschen getesteten Medikamenten drohen.

Eine der wohl bekanntesten Methoden, Online schnelles Geld zu machen, welche aber mir auf dem letzten Platz landet. Jetzt fragen sich einige Trader wahrscheinlich warum? „Eigentlich kann man doch dem Traden Geld verdienen“ Und dieser Aussage muss ich zustimmen: Nach jahrelanger harter Arbeit, um das System hinter der Börse zu verstehen, gelingt es einigen Wenigen, an der Börse als Trader, reich zu werden.

Um einer einer Umfrage teilnehmen zu können, spielt es keine Rolle, ob Sie Hausfrau, Student oder beschäftigt sind. Als Dankeschön für Ihr Engagement und Ihre Meinung werden Sie nach erfolgreicher Teilnahme an einer Umfrage mit einer Prämie belohnt: Geld, Gutscheinen, Gratisprodukte oder Gewinne.

Das Wichtigste beim Anbieten von Dingen online ist, gute Fotos deiner Waren zu präsentieren. Käufer gehen wahrscheinlich kein Risiko ein, wenn sie kein hochwertiges, detailliertes Bild der Ware sehen, auf die sie bieten wollen. Deshalb solltest du deine Sachen mit einer guten Kamera und bei guter Beleuchtung fotografieren, bevor du sie anbietest.[17]

Affiliate-Marketing; Beim Affiliate-Markterting verdient man an einer Vermittlungsprovision. Viele große Online-Shops, Banken, Fitness-Studios, Lieferdienste und andere Firmen bieten sogenannte Affiliate- bzw. Partnerprogramme an. Die Anmeldung erfolgt dabei entweder direkt über die Webseite des Händlers/Dienstleisters oder über Werbenetzwerk. Werbenetzwerke (wie z.B. AWin oder Affili.net) bieten mit einer Anmeldung den Zugriff auf etliche Partnerprogramme. Nach der Registrierung sucht man sich das gewünschte Produkt und erstellt einen Affiliate- bzw. Ref(erer)-Link. Klickt nun jemand auf den Link und kauft das Produkt oder eine Mitgliedschaft, erhält der Affiliate eine Provision. Die Provision schwankt dabei je nach Produkt und Anbieter. Bei Amazon gibt es zum Beispiel zwischen 3% und 10% Provision auf den Warenwert. Kauft also jemand über meinen Link bei Amazon für 100€ ein, erhalte ich ca. 7€ Provision. Bei Finanz- und Versicherungsprodukten wie z.B. smava sind auch gerne mal 70€ und mehr pro geworbenem Kunden drin. Das eigentlich schwierige am Affiliate-Marketing ist es, unaufdringlich, im Rahmen der geltenden Gesetze, die Vermittlungen zu erzielen. Hierzu eignet sich der eigene Blog, Foren aber auch Newsletter. Das Affiliate-Marketing ist also nur die Einnahmequelle. Ohne eine bestehende Community oder Webseite im Hintergrund, kann das System nicht funktionieren. Hat man aber erst einmal eine Webseite, egal, ob für die breite Masse oder in einer fachlichen Nische (die sogenannte Nischenseite), aufgebaut, so steht den Einnahmen nichts mehr im Wege. In meinem Blog findet ihr auch einen ausführlichen Artikel zum Thema Nischenseiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *